HUDWAY Glass – das erste tragbare Head-Up Display für’s Auto

00ba12829afc92c5d9885c8e6583c5c4

Head-Up Displays sind etwas tolles – sie sehen futuristisch aus und sind nebenbei auch noch super praktisch. Ob Blitzer-Warnungen, Stau-Frühwarnsysteme oder Geschwindigkeitsanzeigen – das sind nur einige Features der Displays, die heutzutage in den hochpreisigen Luxus-Karosserien der Marken Audi, BMW, Mercedes usw. verbaut sind. Genau das wollen die Jungs und Mädels von HUDWAY mit ihrem Glass ändern und haben ein portables Head-Up Display für jedermann und jedes Auto entwickelt. Was das innovative Produkt verspricht, ob es sein Versprechen auch halten kann und ob das Ziel der Kickstarter-Kampagne vielleicht sogar schon erreicht wurde, erfahrt ihr unserem kleinen Vorab-Test.

Das Produkt: HUDWAY Glass

Hudway Glasses

Das futuristische Design des Glasses wurde in 3-jähriger Entwicklungsarbeit von den Designern und Ingenieuren von HUDWAYentwickelt. Das Ziel war es, eine smarte Lösung für den Straßenverkehr zu finden, die das Smartphone eines jeden miteinbezieht. Anstatt abzulenken, soll es aktiv an der Sicherheit der einzelnen Personen, die am Straßenverkehr teilnehmen, teilhaben. Angefangen hat Hudway allerdings mit einer App, die, laut den Gründern, bisher über eine Million Mal heruntergeladen wurde und sogar schon ein Menschenleben gerettet hat. Nur zur Information: Im Jahr 2014 wurden alleine in Deutschland 2.397.080 Verkehrsunfälle registriert, von denen 302.039 in direktem Zusammenhang mit Personenschaden stehen (Statista). Genau da möchte HUDWAY mit seinem Glass ansetzen – wie es genau aussieht, kann man hier sehen:

Wie funktioniert das HUDWAY Glass?

  • Schritt 1: Starten einer Hands-Up Display (HUD) – App auf dem Smartphone.
  • Schritt 2: Das Smartphone auf das Gestell mit dem Display nach oben-zeigend legen.
  • Schritt 3: Losfahren und sicher am Ziel ankommen.

24534a654863e219db1f8e3a441dc1ab_original

Technologie und Design

Das Geheimnis ist das Glas – die Hauptkomponente des HUDWAY Glass. Es besteht aus einer sehr robusten Plastiklinse, die laut den Herstellern, nicht einmal Risse zeigt, wenn sie gebrochen ist. Das Glas an sich hat eine asphärische Form, die das Bild 20% größer darstellen kann, aber zur gleichen Zeit keine Abweichungen im Gesamtbild zulässt – das bedeutet im Klartext: Besseres und größeres Bild ohne Verluste durch das gebogene Glas. Die Lösung um Licht-Reflektionen vorzubeugen ist recht simpel, aber unabdingbar: Es befinden sich mehrere Schichten Glas auf dem HUDWAY Glass, die zudem dafür sorgen, dass das Glas an sich immer transparent bleibt. Es sorgt quasi für die klare Sicht.

Das Produkt funktioniert mit jeder HUD-App, jedoch hat sich laut diversen Tests die hauseigene App von HUDWAY am besten bewährt.

1729-Pic-1_1 (1)

Lieferumfang 

Lieferumfang

Geliefert wird das Glasses mit der sogenannten „Cradle-Basis“ – der Basis auf dem das Smartphone liegt und an der die Projektionsfläche befestigt ist. Darüber hinaus werden 2 Befestigungen mitgeliefert – eine, die flach auf das Armaturenbrett „aufgeklebt wird“ und eine bis zu 30° schwenkbare Alternative, da jedes Auto unterschiedlich ist in Form und Größe – Chapeau! Gut mitgedacht. Zudem liefert HUDWAY noch ein Reinigungstuch und eine Bedienungsanleitung mit. Alles in allem ein gelungenes Paket.

Fazit

Vielleicht macht es den Anschein, das wir leicht zu begeistern sind, doch auch hier bei diesem phänomenalen Produkt, müssen wir sagen: Daumen hoch! Das ist eine Lücke im Markt, die gefunden werden musste. Wir sind gespannt, wie wir es im Endeffekt beim tatsächlichen Gebrauch finden und wie es funktioniert, aber bisher macht es einen soliden und nützlichen Eindruck. Mehr Sicherheit für derzeit gerade einmal 49$, das geht nicht! Geht doch – schaut euch mal die Kickstarter-Kampagne an. Für alle, die noch nicht überzeugt sind, gibt es das Video natürlich auch noch:

Wie gefällt euch das Produkt? Habt ihr noch Fragen? Würdet ihr euch vielleicht sogar selbst ein portables HUD zulegen? Kommentiert – wir antworten garantiert :).

2 Comment

  1. […] Head-Up Display fürs Auto (für alle, die den Beitrag nicht gelesen haben – das könnt ihr hier nachholen) und wir dachten uns, dass es bei dieser Auflistung an coolen Gadgets für’s […]

  2. Also ich finde die Idee ist gut, das selbe System wird auch von einigen neuen Autos genutzt und wird vom Hersteller schon eingebaut, das der Fahrer nicht mehr auf das Tacho sehen muss.
    Mit diesem guten produkt kann man das selbe mit seinem Smartphone machen, sprich man kann das Navi am Handy einschalten und so direkt als Navi verwenden.

Schreibe einen Kommentar