Nora – Endlich Ruhe im Schlafzimmer

Nora

Jeder, der mit einem Menschen in einem Zimmer schläft, der schnarcht, kennt das Problem. Die Nächte werden unruhig und wenig erholsam. Gerade wenn man denkt, dass das Schnarchen aufgehört hat, geht es wieder in die nächste Runde. Das kann ziemlich nervenzerreißend sein. Gerade in Beziehungen kann man dem jedoch wenig aus dem Weg gehen, es sei denn, die Schlafzimmer werden getrennt. 60% aller Männer und 40% der Frauen schnarchen beim Schlafen. Manche tun dies so laut, dass die anderen im Zimmer die ganze Nacht nicht schlafen können.

Schnarchen entsteht dadurch, dass die Atemwege während des Schlafens entspannt werden. Durch das Schwingen der verengten Atemwege entstehen dann die Geräusche.
Dies soll mit Nora nun vorbei sein. Das smarte Gadget soll tatsächlich verhindern, dass man schnarcht. Und dies ganz ohne den anderen zu wecken. Es gibt bereits zahlreiche Methoden, die das Schnarchen verhindern sollen, wie zum Beispiel den Tennisball, der am Rücken befestigt wird oder die traditionelle Schnarchmaschine, bei der eine Maske auf dem Gesicht befestigt wird. Alle Methoden wirken aber unbequem und beeinflussen die Schlafposition stark.

Das Produkt: Nora

Nora besteht aus zwei Elementen: Einem kabellosen Mikrofon, das neben das Bett gestellt wird und einer Einlage, die beliebig in jedes Kissen hineingeschoben werden kann. Das Mikrofon ist ca. 3 cm breit und 8 cm lang, so dass es sehr handlich ist. Die Einlage wird mit einer Pumpe verbunden, die ebenfalls auf dem Nachttisch platziert werden kann.

In der Nacht wird Nora per Knopfdruck eingeschaltet und je nach Schlaftyp auf die Sensibilität eingestellt.

Nora2

Das kleine Mikrofon erkennt in der Nacht direkt den ersten Ansatz des Schnarchens. Schon beim ersten Ton reagiert Nora und gibt das Signal ab, Luft in die Einlage im Kissen zu pumpen, damit die Atemwege wieder in die optimale Stellung gebracht werden und das Schnarchen aufhört. Bevor der Partner also überhaupt wach wird, hat das Schnarchen schon wieder aufgehört. Über eine App lässt sich das Geräuschverhalten der letzten Nacht dann einsehen.

Nora

Fazit

Ohne Test kann ich das Gadget natürlich schwer bewerten, aber es klingt für mich nach einer tollen Idee. Wenn Nora so funkioniert, wie es beschrieben wird, kann das für eine Revolution im Schlafzimmer sorgen. Auf Kickstarter haben die Entwickler schon das fünffache ihres Finanzierungsziels erreicht und für 239 Dollar könnt ihr euch noch ein Nora Gerät kaufen. Der Ladenpreis wird vermutlich bei 300 Dollar liegen.

2 Comment

  1. […] Schlaf. Das haben sich viele Unternehmen bereits auf die Fahne geschrieben. Ob Nora mit ihrer Smart Snoring Solution oder Little Riot mit ihrem Pillow Talk – Smarthome-Gadgets haben bereits das Schlafzimmer […]

  2. […] die sich für solche Probleme die passende Lösung einfallen lassen – diese trägt den Namen Nora und besteht aus dem Mikrofon, das ihr auf dem Bild sehen könnt und das euer Schnarchen erkennt […]

Schreibe einen Kommentar