Vierbeiner über WLAN füttern

Smarter Petnet Fütterautomat

Für alle Tierhalter dieser Welt ist das Problem bekannt: Der Schreibtisch auf der Arbeit ist überfüllt und es stehen Überstunden an. Der Vierbeiner wartet zu Hause und hat Hunger. Heutzutage kann dieses Problem dank der Technik bewältigt werden. Petnet nennt sich das neue Gadget, welches Tierhaltern und den Tieren das Leben erleichtert.

 

Pet

 

Der Petnet „Feeder“

Der „Feeder“ wird über das WLAN angesteuert und lässt sich von jedem Ort der Welt via Smartphone (iOS und Android) bedienen. Ein simpler Klick in der App von Petnet ermöglicht das Füttern des Haustiers bei Abwesenheit. Motorgetrieben wird eine Portion Futter aus dem Reservoir in eine Schüssel gelassen, die für das Tier zur Verfügung steht. Über die App kann der Halter mit präzisen Esslöffeleinheiten angeben, wie viel Futter gegeben werden soll. Der Reservoirbehälter fasst 2,3 Liter, es gibt aber auch eine Maxi-Version mit 4,6 Litern Fassungsvermögen. Es kann nur Trockenfutter verabreicht werden, Nassfutter nimmt der Automat nicht an. Allerdings ist der Automat beim Trockenfutter flexible. Es können Trockenfutterpebbles unterschiedlicher Größe verwendet werden.
Petnet kann sich die Zeiten der Fütterung merken und zu regelmäßigen Zeitpunkten von alleine Futter geben. Des Weiteren sendet der Automat SMS, WhatsApp-, Facebook- und Twitternachrichten an den Halter, wenn die Fütterung erfolgt oder ein Problem aufgetreten ist. Die Hersteller haben sogar dafür gesorgt, dass bei Strom- oder Motorausfällen Ersatzteile zum Einsatz kommen, damit das Tier trotz der Probleme an sein Futter kommt.

 

Der Petnet-Feeder

 

Die App

Die Petnet-App ermöglicht den Haltern außerdem das Fressverhalten ihres Haustieres zu überwachen und mit anderen Tieren in Deutschland zu vergleichen. Über einen Account können ganze 50 Automaten gesteuert werden. Das eignet sich vor allem für Hundepensionen oder Tierheime.

 

Die Petnet App

Fazit

Insgesamt ein tolles Gadget, das Nutzen stiftet. Zwar sollte der Automat den Halter nicht ersetzen und nur in Notfällen zum Einsatz kommen, da keiner mit dem Tier rausgeht und die Präsenz des Besitzers für die Tiere enorm wichtig ist, dennoch kann Pintofeed mit seinen Extras überzeugen und kann Tierhaltern eine große Unterstützung in Notfällen bieten.

 

 

1 Comment

  1. […] oder wo der Hund ist, wenn er ausbüchst. Zur smarten Haustierfütterung haben wir ja bereits den Petnet “Feeder” […]

Schreibe einen Kommentar