Mein Smarthome – die Nebenzimmer

maxresdefault

Heute gibt es einen neuen Teil aus der Reihe „Mein Smarthome“ und weil wir die wesentlichen Räume unseres Smarthome’s schon mit coolen, funktionalen Produkten ausgestattet haben, suchen wir uns für die anderen Räume und Bereiche des Hauses, wie z.B. der Garage, dem Garten usw. das jeweils coolste Produkt aus der Kategorie aus. Also, aufgepasst – wir beginnen in 3, 2, 1:

Eröffnend

Garageio

Das kleine aber feine Tool Garageio mitsamt App sorgt dafür, dass man nicht mehr mühselig aus dem Auto steigen muss, um sein Garagentor zu öffnen oder sich einen bestimmten Zahlencode merken muss, das alles funktioniert jetzt per App. Ähnlich wie beim SmartLock von TOX kann man zudem seinen Gästen Zutritt gewähren, egal wo man ist und das zu jeder Zeit!

Erfrischend

maxresdefault

Herrlich: die Sonne scheint, man kann sich jetzt endlich gemütlich auf die Terrasse legen, mit dem Buch, dass einen schon so lange erwartet. Falsch gedacht! Denn erst heißt es: Blumen gießen. Gardena hat sich mit der smart water control ein cooles System einfallen lassen, mit dem das gießen der Blumen und bewässern des Gartens ein Kinderspiel wird. Man kann von nun an den Garten ganz einfach per App bewässern – natürlich nachdem man das System in unter 10 Minuten installiert hat.

Erweiternd

hudway-glass-speedometer

Vor einiger Zeit haben wir ja bereits über Hudway Glass berichtet, einem tragbaren Head-Up Display fürs Auto (für alle, die den Beitrag nicht gelesen haben – das könnt ihr hier nachholen) und wir dachten uns, dass es bei dieser Auflistung an coolen Gadgets für’s Smarthome nicht fehlen darf. Man braucht halt nicht immer den neusten Audi oder BMW, manchmal kann man auch mit wenig viel erreichen.

Ergiebig

The Altered:Nozzle heißt der gute Adapter, den man auf den Wasserhahn schraubt und der durch die Aufteilung von Wassermolekülen bis zu 98% des Wassers einsparen soll. Wie genau das aussieht, seht ihr unten. Wir sind auf jeden Fall hellauf begeistert und finden, dass man seine 20€ nicht besser investieren könnte, als in dieses kleine Wunderteil.

Das war der letzte Teil der Reihe „Mein Smarthome“. Wie ihr seht, gibt es noch eine Menge coole Produkte auf dem Markt. Im kommenden Blogpost werden wir uns wieder eingehender mit nur einem Produkt befassen und das auf Herz und Nieren testen. Wenn ihr Anregungen oder Wünsche habt, schreibt gerne in die Kommentare oder bei Facebook. Wir haben schon die nächste Idee in der Pipeline, also stay tuned ;).

 

 

Schreibe einen Kommentar