Die Neuheiten der CES 206 – Netatmo Presence

netatmo-presence-1-640x427

Frohes Neues Jahr, Freunde! Wir hoffen ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und habt das alte gebührend gefeiert.

CES – drei Buchstaben, die jedes Tech-Herz höher schlagen lassen. Die alljährliche CES in Las Vegas ist nämlich die größte Messe für Unterhaltungsmedien weltweit, die den Unternehmen die Möglichkeit bietet uns ein wenig von der Zukunftsmusik hören zu lassen, auf die wir so sehnsüchtig warten. Wir haben die weite Reise in die Haupstadt des Bundesstaates Nevada angetreten, um direkt vom Ort des Geschehens zu berichten und euch die heißesten Produkte des kommenden Jahres vorzustellen. Lange Rede, kurzer Sinn – es geht los:

Netatmo Presence – der schlauste Bewegungsmelder der Welt

netatmo-ueberwachungskamera-2016-1-177599

Netatmo bringt 2016 als einer der Smarthome-Pioniere einen schlauen Bewegungsmelder auf den Markt – der Netatmo Presence.  Das Teil sieht nicht nur gut aus, sondern es hat so einiges unter der Haube und ist mit allerlei nützlichen Features ausgestattet – Presence kann nicht nur zwischen Menschen, Tieren und Autos unterscheiden, man kann sich sogar in Echtzeit auf seinem Smartphone anschauen, wer oder was gerade bei sich zuhause passiert. Das führt z.B. dazu, dass man schon vor einem Einbruch weiß, was passieren wird und die Polizei rechtzeitig verständigen kann oder man kann immer nach den Kindern schauen, wenn sie im Garten Schneemänner bauen, ohne selber in die bibbernde Kälte raus zu müssen. Zudem ist die Sicherheit Tag und Nacht gewährt – nachts entweder durch die integrierte Nachtsichtkamera oder das eingebaute Flutlicht. Stellt euch mal vor, ihr nähert euch einem Haus und plötzlich geht das Flutlicht mit 912381237 Lumen Leuchtstärke an – Einbruchsschutz garantiert. Zudem kann man sogenannte Smart-Zones einrichten – wenn sich etwas in diesen Smart-Zones bewegt oder verändert, bekommt ihr eine Nachricht direkt auf euer Smartphone – so wisst ihr immer ganz genau, was vor eurem Haus vor sich geht.

netatmo-presence-app

Die Videos werden lokal auf der microSD Karte der Kamera gespeichert. Man hat jedoch die Möglichkeit die Videos auf seinem persönlichen FTP Server zu speichern und somit genügend Speicherplatz auf der Kamera selbst zu sparen und das ohne zusätzliche Kosten oder Gebühren – der absolute Hammer!

Fazit

Noch hat Netatmo kein genaues Release-Datum für Presence bekannt gegeben, doch wir sind sehr gespannt, was das neue Flagschiff aus dem Hause Netatmo so alles kann und versprechen einen ausführlichen Test folgen zu lassen, sobald wir das gute Stück in den Händen halten und auf Herz und Nieren geprüft haben. Preislich würde ich auf 150-200€ tippen, ich kann mich aber selbstverständlich täuschen.

Was haltet ihr vom Presence? Der hellste Stern am Himmel oder doch eher eine weitere belanglose Spielerei?

Wenn ihr noch einige Anregungen habt, für Produkte, die ich gerne mal getestet haben möchtet oder die euch interessieren, lasst es uns hier in den Kommentaren wissen oder schaut doch mal auf unserer Facebook-Page vorbei :).

Schönen Sonntag noch!

47 Comment

  1. MarcBoehle@gmail.com' Marc says: Antworten

    Der Preis für die Netatmo Presence wird irgendwo zwischen 200 und 300€ liegen. Ich tippe auf 249. und soll im Sommer auf den Markt kommen.
    Man kann die Presence mit jeder Funktion einzeln steuern.
    Bei Bewegung geht nur das Licht an, bei Bewegung geht nur die Kamera an oder Kamera und Licht. Alles individuell konfigurierbar. Die Netatmo Presence wird in der gleichen App steuerbar sein wie die Netatmo Welcome Kamera.

  2. b http://mkbs.net/pharmacy/# can you order prescription drugs from canada

  3. z http://mkbs.net/pharmacy/# buy rx online no prior prescription

Schreibe einen Kommentar