Monkey – die Smarthome Lösung für Mehrfamilienhäuser

monkey

Smartlocks sind etwas Schönes und Nützliches. Die Türe aufzumachen, ohne den Schlüssel herauszukramen, der sich meist in der Hosentasche befindet, die für einen gerade am schlechtesten erreichbar ist oder sich in der Handtasche ganz unten versteckt, ist ein Luxus, den sich jeder wünscht. Bisher gab es die Smartlocks jedoch primär für die Wohnungstüre bzw. die Haustüre von Einfamilienhäusern – das monkey von der Firma Locumi verspricht Abhilfe zu schaffen und ist das erste Smartlock für die Hauseingangstüre. Die Kickstarter-Kampagne läuft bereits. Wenn ihr wissen möchtet, wie genau das Schloss funktioniert und was für einen Mehrwert es hat, macht euch einen Kaffee und nehmt euch 5 Minuten Zeit – der kleine Exkurs in die Welt der Smartlocks beginnt in wenigen Sekunden.

Das Produkt: Monkey

monkey hero

Wir haben in der Vergangenheit bereits über einige Smartlocks berichtet, wie z.B. das Noke U-Lock oder das Okidokeys Smartlock. Nochmal zum Verständnis: Ein Smartlock ist ein Türschloss oder auch ein Fahrradschloss, das sich ganz ohne Schlüssel öffnen lässt. Was braucht man dafür? Meist kann man das Schloss mit dem Smartphone oder sogenannten Smart-Tags (wie ein Schlüsselanhänger), die einen RFID-Chip integriert haben, öffnen. Viele Smartlocks haben zudem einen Hands-Free Modus integriert. Dieser Modus lässt einen die Tür ohne jegliche Aktion öffnen, sondern erkennt das Smartphone oder den Chip der Person, meist per GPS, und öffnet die Türe automatisch.

Das monkey ist eben so ein Smartlock, jedoch haben die Entwickler von Locumi etwas weiter gedacht und ein Problem gelöst, an das viele vermutlich noch nicht gedacht haben. Die meisten smarten Türschlösser waren lediglich für Wohnungstüren konzipiert und nicht für Hauseingangstüren. Genau da setzt Locumi mit seiner Smarthome-Lösung an

Wie funktioniert das monkey? 

Das monkey funktioniert genauso wie andere Smartlocks auch: Die Hauptkomponente baut per integriertem WiFi-Chip eine Verbindung zum Server auf und die App auf dem Smartphone kann dann , in diesem Falle, per GPS oder per WLAN-Signal den Befehl zum Öffnen senden.

img_002

Dabei haben sich die Jungs & Mädels von Locumi einige coole Ideen ausgedacht und nützliche Modi in das monkey integriert:

Hands-Free Modus

Wie der Name bereits sagt, öffnet das Monkey die Haustüre automatisch durch GPS-Ortung der Smartphone-Position. Mithilfe der App kann man anderen Familienmitgliedern, Freunden oder Bekannten den gleichen Luxus ebenfalls ermöglichen und das Smartphone der Personen mit seinem monkey koppeln.

Zeitfenster-Modus

Wer kennt das nicht? Man wartet den Postboten und während man gerade kurz beim Bäcker ist hat man einen kleinen Zettel im Briefkasten, mit dem man das Paket am nächsten Tag abholen kann – Stress pur. Innerhalb der App kann man ein gewisses Zeitfenster angeben, so dass der Einlass in das Haus für diese Zeit gewährt wird. Ebenfalls eine tolle Idee, wenn man eine Party feiert, die Musik laut ist und Freunde einfach vor einem in der Wohnung stehen.

Smartphone-Modus

Man sitzt gemütlich auf dem Balkon und frühstückt oder wacht gerade auf und liegt noch verschlafen im Bett und es klingelt an der Türe. Das ist Hektik! Mit dem Smartphone-Modus des monkey’s kann man die Türe bequem per App öffnen und sich in derzeit auf den kommenden Besuch vorbereiten.

Die Installation

Laut des Herstellers bedarf es keinerlei technisches Wissen, um die Installation durchzuführen. Die Installationszeit ist mit 3 Minuten sehr niedrig bemessen, doch wenn wir es uns so recht überlegen macht es Sinn.

1. Öffnen der Gegensprechanlage

Die Front der Gegensprechanlage öffnen

2. Monkey einsetzen. 

Die Hülle des monkey’s ist selbstklebend. Das monkey einfach an eine beliebige Stelle in der Gegensprechanlage kleben.

3. Monkey verbinden. 

Die Kabel, die vom monkey ausgehen mit den Adaptern der Gegensprechanlage verbinden. Dazu gibt es eine zusätzliche Anleitung, so dass man nicht durcheinander kommt.

Das monkey ist mit den meisten Gegensprechanlagen kompatibel, allerdings würden wir empfehlen sich vor einem Kauf noch mal mit dem Hersteller in Verbindung zu setzen oder genau auf der Webseite nachzuschauen. Einige der Hersteller findest du hier:

719982373f6b38ca5253de5337d393a4_original

Die App

Die App ist neben des Smartlocks das Kernstück und ist in unseren Augen ein gutes, in sich geschlossenes Konzept.

monkey app

Man hat ein übersichtliches Menü, von dem aus man Zeitfenster und Schlüssel verteilen und einstellen kann. Man kann durch die App die Haustüre betätigen und die Türe öffnen und kann schauen, wer überall zuhause eingeloggt ist und Änderungen vornehmen.

Fazit

Wir sind begeistert von der Idee! Das Smartlock bietet nicht nur Mietern die einen Mehrwert und echten Luxus durch schlüsselloses Öffnen der Hauseingangstüre, sondern kann beispielsweise auch für AirBnB-Gäste genutzt werden. Eine gute Idee in einem zukunftsträchtigen Markt – Hut ab vor Locumi! Der Preis kann sich nebenbei bemerkt auch sehen lassen: Momentan gibt es das monkey noch für 59€ – man sollte sich allerdings beeilen, denn erfahrungsgemäß sind coole Produkte auf Kickstarter auch schnell vergriffen – deshalb Gas geben und euer Schloss sichern (sofern ihr Interesse habt). Wir sind jedenfalls überzeugt!

Wie gefällt euch das Schloss? Könntet ihr euch vorstellen in einem Schlüssellosen Haus zu leben?

Schreibe einen Kommentar